Wer wir sind


Abteilungssitzung in der Heinrich-Roller-Straße

Unsere Abteilung

In Berlin heißen die SPD-Ortsvereine Abteilung. Die SPD-Abteilung 15 Kollwitzplatz, Winskiez, Kastanienallee ist eine von 13 Abteilungen der SPD im Bezirk Pankow.

Unsere Abteilung hat rund 330 Mitglieder, die zwischen 22 und 86 Jahren alt sind.  Zu unseren Mitgliedern zählen sowohl Prenzlauer Berger „Urgesteine“ als auch Zugezogene. Einige Mitglieder sind Prenzlauer Berger SDP-Mitglieder der ersten Stunde oder sind schon lange vor der Wiedervereinigung in Westdeutschland in die SPD eingetreten, andere sind erst seit Kurzem dabei. Unser wohl bekanntestes Mitglied ist Wolfgang Thierse, Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR, ehemaliger Bundestagsabgeordneter für Pankow sowie Präsident des Deutschen Bundestages von 1998 bis 2005.

Unsere Veranstaltungen

Wir treffen uns regelmäßig alle 14 Tage. An jedem zweiten Dienstagabend im Monat findet unsere Abteilungssitzung statt. Unsere Sitzungen haben oft einen inhaltlichen Schwerpunkt. Passend zum Thema laden wir Gast-Referent*innen ein, beispielsweise Vertreter*innen von Vereinen und Initiativen, Wissenschaftler*innen sowie Fachpolitiker*innen aus Kommunal-, Landes- und Bundespolitik. In den meisten Fällen sind unsere Veranstaltungen offen für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht Mitglied in der SPD sind.

An jedem vierten Dienstagabend im Monat besuchen wir eine Initiative, Einrichtung oder einen Verein im Kiez. Im Gespräch vor Ort wollen wir uns über aktuelle lokale Themen und Projekte  informieren. Über eine Einladung freuen wir uns und kommen gerne auf einen Besuch vorbei!

Unser Anspruch

Wir wollen Politik aktiv mitgestalten. Die SPD ist eine Mitgliederpartei und wir leben dieses Prinzip. Wir wollen eine breite Diskussion und eine möglichst hohe Beteiligung der Basis. Über das Schreiben und Verabschieden von Anträgen nehmen wir Einfluss auf die Politik der SPD. Beispiele für politische Kurswechsel, die auch auf Ideen und Anträge aus unserer Abteilung zurückgehen, sind die Neuausrichtung der Berliner Liegenschaftspolitik, unter der Grundstücke in Landesbesitz nun nicht mehr „blind“ an den Höchstbietenden verkauft werden, sowie die Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe.

Viele unserer Mitglieder engagieren sich zudem in den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften der SPD, etwa bei der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos), der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), der Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD (AGS) oder der AG sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ).