Herzlich willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir sind die SPD-Abteilung (bzw. der Ortsverein) 15 Kollwitzplatz, Winskiez, Kastanienallee. Unser Abteilungsgebiet umfasst den südlichen Teil des Prenzlauer Bergs rund um Kollwitzplatz, die Kastanienallee und den Teutoburger Platz, das Winsviertel, den Thälmannpark und die Mendelssohnstraße.

Hohe Lebensqualität und Vielfalt, eine tolerante und offene Atmosphäre, ein buntes Nachtleben und reichhaltige Kulturangebote, gute Verkehrsanbindungen und ein kinderfreundliches Klima – das alles macht unseren Kiez so beliebt.

Hier erfahren Sie, was wir in den letzten Jahren bereits getan haben und welche Ziele wir uns für die Zukunft setzen sowie wann und wo Sie uns persönlich treffen können.

Viel Spaß auf den Seiten der Abteilung 15!

Ihr Matthias Brückmann und Ihre Stephanie Wölk
Abteilungsvorsitzende

 

03.10.2019 in Geschichte

„30 Jahre friedliche Revolution – wie war das eigentlich und was haben wir damit zu tun?“

 

SPD Kollwitzplatz, Winskiez lädt ein zur Diskussion:


„30 Jahre friedliche Revolution – wie war das eigentlich und was haben wir damit zu tun?“


Wann: Dienstag, 15. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Wo: Gemeindehaus der Immanuelkirche, Immanuelkirchstraße 1, 10405 Berlin.


1989 – 2019. SDP-Gründung. Friedliche Revolution. Ein einfaches Pfarrhaus in einem kleinen Dorf nördlich Berlins wurde am 7. Oktober 1989 zum geschichtsträchtigen Ort. Nach jahrelanger innerer Opposition zum SED-Staat wurde in Schwante die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP) gegründet. Damit fing alles an. Und der Prenzlauer Berg war mittendrin. Mit mutigen Menschen, fordernden Ideen und dem Willen zum Wandel. Was trieb sie damals an? Was ist geblieben? Was können wir heute noch lernen? Was haben wir leichtfertig vergessen? Und was muss anders werden?


Diskussion mit
Jochen Goertz, Pfarrer der St. Bartholomäus Gemeinde und Mitbegründer der SDP
Reinhard Kraetzer, Bezirksbürgermeister a.D. Prenzlauer Berg
Anne-Kathrin Pauk, 1989 Vorsitzende der SDP Berlin (angefragt)
Doris Fiebig, Bezirksverordnete 1990 –2011, ehemalige Vorsitzende Seniorenvertretung Pankow
Max E. Neumann, Mitbegründer der »Jungen Sozialdemokraten in der DDR«

Für Soljanka und Wein/Bier/Wasser ist gesorgt…


Komm vorbei und diskutier mit, wir freuen uns auf dich.

 

09.05.2019 in Kiez

Wider das Vergessen – Stolpersteine putzen am 8. Mai

 

Anlässlich der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai 1945 gedachten wir den Opfern der Nazidiktatur. Damit die Schicksale der Opfer nicht in Vergessenheit geraten und sichtbar bleiben, putzten wir die Stolpersteine von Fanny Getzow in der Oderberger Straße und Hedwig Hartung in der Kastanienallee sowie weiterer Opfer des Faschismus in Prenzlauer Berg.


Im Rahmen des Stolpersteine-Kunstprojektes wird auf Messingtafeln konkret Opfern des Nationalsozialismus gedacht. Die Tafeln werden auf Steinen vor den Häusern in den Gehweg eingelassen, in denen einst Menschen wohnten, die von den Nationalsozialisten verfolgt, ermordet, deportiert oder vertrieben wurden.


Mehr Informationen zu dem Stolpersteine-Projekt von Gunter Demnig gibt es hier. Die Steine werden über Spenden und Patenschaften finanziert.

 

08.04.2019 in Europa

Brexit - oder nicht?

 

Die Briten spielen ein gefährliches Spiel mit dem Brexit – oder nicht? Welche wirtschaftlichen Folgen hat ein Austritt aus der EU? Warum ist der Euro sinnvoll und wichtig für Deutschland? Kurz vor der Europawahl sind das wichtige Fragen, mit denen wir uns beschäftigen wollen. Wir freuen uns auf den Input von Dr. Elias Brumm, Referent für Europapolitik im Auswärtigen Amt, mit anschließender gemeinsamer Diskussion. Zudem wollen wir uns auch über den Landesparteitag austauschen, insbesondere mit Blick auf die aktuelle Debatte über den Antrag „Werbeverbot für alle militärischen Organisationen an Schulen“.
 
Du bist ganz herzlich eingeladen zur Abteilungssitzung
am Dienstag, 09. April 2019
um 19:00 Uhr
im Nachbarschaftshaus auf dem neuen Hirschhof, Oderberger Str. 19, 10435 Berlin.

Wir freuen uns auf eine tolle Sitzung!