"Arabischer Frühling"

Veröffentlicht am 23.03.2011 in Abteilung

Aus aktuellem Anlass fand zum Thema "Arabischer Frühling" am 22. März 2011 eine Diskussionsveranstaltung zum Umbruch in der arabischen Welt in der GLS-Sprachenschule statt. Unsere Hauptreferentin war Dr. Sonja Hegasy, Islamwissenschaftlerin und Vizedirektorin des Berliner Zentrums Moderner Orient.

Sie beschäftigt sich als Nahostexpertin schon lange mit dem Thema
Demokratisierung in Nordafrika und verfasste unter anderem vor vier Jahren einen Aufsatz, der die heutigen Umbrüche schon voraussagte. Als Referent kam dann Dr. Kilian Bälz hinzu, der als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt NahostWirtschaftsrecht und erneuerbare Energien ebenfalls seine Eindrücke aus Kairo einbrachte und die dortige Lage mit einschätzte. Wir diskutieren mit ihnen welche Entwicklungen zu den jetzigen Umbrüchen führten und wo diese noch hinführen würde, darunter die Bedeutung der Medien, die dortigen gesellschaftlichen Zustände, die Modernisierungen vor 2011, die Chancen für die Demokratisierung und ihrer Akteure sowie die Haltung des Westens. Zur Sprache kamen wirtschaftliche Aussichten und Chancen der Region, die koloniale Vergangenheit, der Nahost-Konflikt und natürlich auch die gerade begonnene Intervention in Libyen. Die Veranstaltung wurde vom vertretenden Abteilungsvorsitzenden Max E. Neumann moderiert. Sie war relativ schwach besucht, es nahmen allerdings auch Bürger und Genossen außerhalb unserer Abteilung teil.