Gleiche Rechte – Gleiche Chancen – Gleicher Lohn: Aktionstag zum Internationalen Frauentag

Veröffentlicht am 08.03.2009 in Abteilung

Wolfgang Thierse gratuliert zum Frauentag

Auch in diesem Jahr hat sich die SPD-Abteilung Kollwitzplatz am landesweiten Aktionstag zum Internationalen Frauentag beteiligt, der allerdings bereits am Vortag des Frauentags, am 7. März 2009, stattfand. An vier Ständen vor verschiedenen Einkaufsmärkten sowie zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) der SPD Berlin NordOst auf dem Markt am Kollwitzplatz überraschten unsere Teams insgesamt 600 Frauen mit frischen Rosen und Informationsmaterial.

Vor 90 Jahren sprach die Sozialdemokratin Marie Juchacz als erste Frau vor einem deutschen Parlament. Kurz zuvor konnten Frauen in Deutschland erstmals bei den Wahlen zur Weimarer Nationalversammlung wählen. Der unermüdliche Einsatz für Gleichberechtigung und Frauenrechte hat seitdem nicht aufgehört. Und auch wenn wir dieses Jahr 60 Jahre Gleichstellungsartikel im Grundgesetz und 50 Jahre Gleichberechtigungsgesetz feiern können und viel erreicht wurde: Echte Gleichstellung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sieht anders aus. Noch immer kann vom Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ keine Rede sein. Im Durchschnitt erhalten auch noch 2009 Frauen 23 % weniger als Männer für die gleiche Arbeit. Deshalb fordert die SPD eine verbindliche gesetzliche Regelung, die Unternehmen verpflichtet, Frauen gleichwertig zu entlohnen. Und auch bei den Arbeitsbedingungen und den Chancen in der Arbeitswelt oder Politik Führungspositionen zu besetzen, gibt es auf dem Weg zu wahrer Gleichberechtigung noch viel zu tun. Deswegen ist der Internationale Frauentag am 8. März auch heute noch so wichtig wie vor 90 Jahren.