Aktionstag zum Internationalen Frauentag mit Björn Böhning

Veröffentlicht am 08.03.2009 in Abteilung

SPD-Bundestagskandidat Björn Böhning im Winsviertel

Unterstützt durch den SPD-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost beteiligte sich die SPD Kastanienallee-Kollwitzplatz-Winskiez auch im Winsviertel am landesweiten Aktionstag zum Internationalen Frauentag. Neben der Forderung nach gleichen Rechten, gleichen Chancen und gleichem Lohn ging es dort unter der Überschrift "Gemeinsam, nicht getrennt" auch um Frauenrechte im Ethikunterricht.

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ heißt es
in Artikel 3 unseres Grundgesetzes. Gleichberechtigung
ist ein Wert, den der Staat vermitteln muss. Frauen,
die sich in Frauenhäusern in Sicherheit bringen
müssen, Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen -
all das zeigt: Gleichberechtigung, Toleranz, die
friedliche Lösung von Konflikten müssen immer
wieder thematisiert und gelernt werden.

In Berlin gibt es hierfür u. a. seit 2006 den Ethikunterricht,
in dem Kinder aus allen Kulturen und
verschiedenen Religionen lernen,welche Werte
sich unsere demokratische Gesellschaft für ein
tolerantes und friedliches Miteinander gibt. Und
wer will, kann auch weiterhin freiwillig den
Religionsunterricht besuchen.
Gemeinsam, nicht getrennt Werte kennen lernen
und erleben, die unserer Gesellschaft wichtig sind.
Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten
wollen daran festhalten, damit wir in einer bunten,
weltoffenen und toleranten Stadt miteinander leben.