Besuch des Stadtkloster Segen am 13. Oktober

Veröffentlicht am 14.10.2009 in Abteilung

Im Prenzlauer Berg gewinnen die Kirchen einen neuen und vermehrten Zuspruch. Unsere Abteilung wollte einen Eindruck gewinnen und das Stadtkloster Segen mit ihren Angeboten für die verschiedensten Zielgruppen kennenlernen.

In der Segenskirche in der Schönhauser Allee 161 besuchten wir das Kirchenschiff mit seiner multitfunktionalen Platzanordnung. Wir sahen die Werkstatt im Gemeinderaum, die für die Sanierung ausgestattet war, und die Unterkünfte der mithelfenden Familien. Das gemeinsame Projekt der Communität Don Camillo und der evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord in der Segenskirche stellte uns dann sein Initiator Georg Schubert vor. Dabei kamen das Bauvorhaben, das geistliche Handeln und die vielfältigen Angebote von Medititationsabenden über Eheberatungen bis zur Theatervorstellungen ebenso zur Sprache wie die Mentalitätsumstellung bei dem Zuzug der aus der Schweiz stammenden Gemeinde nach Berlin.

www.stadtklostersegen.de

 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Vernetzung

Mal abgesehen davon, dass der Abend eine wirklich gute Idee und eine richtig gelungene Sache war, könnte man vielleicht in den Artikel einen Link zum Stadtkloster einbauen. Damit würde unterstrichen, dass solche Besuche nicht nur zur besseren Vernetzung unserer Abteilung mit den Instutionen vor Ort dienen, sondern wir damit für die mit uns Vernetzten werben.

Autor: Joachim Feldes, Datum: 10.11.2009, 18:37 Uhr