Diskussion der Pankower Thesen zur Integration

Veröffentlicht am 15.10.2008 in Abteilung

Für die Abteilungsversammlung am 14. Oktober 2008 stand neben formalen Beschlüssen zur Mitgliederbefragung im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost als zentraler Tagesordnungspunkt der Entwurf für die „Pankower Thesen zur Integration“ zur Diskussion. Am 14. November 2008 sollen diese Thesen auf einer Kreisdelegiertenversammlung beraten und verabschiedet werden.

Die Vorsitzende des BVV-Ausschusses für Gleichstellung und Integration, Sabine Röhrbein, berichtete als Mitglied der parteiinternen Kommission, aus deren Arbeit die Thesen hervorgegangen sind, über den Stand der Diskussion und stellte den Entwurf vor. Zur Vorbereitung der Versammlung hatten sich einige Mitglieder der Abteilung zuvor zusammengefunden, sich schon einmal eingehend mit dem Entwurf befasst und stellten ihrerseits eine Zusammenstellung von Änderungsvorschlägen zur Diskussion.
So vorbereitet konnte eine intensive grundsätzliche und zugleich konstruktive Debatte geführt werden, in die sich viele der anwesenden Mitglieder einbrachten. Es wurde deutlich, wie komplex und durchaus kontrovers Fragen der Integration sind. Dennoch stand am Ende der Diskussion ein von allen Anwesenden einstimmig getragenes Änderungspaket, mit dem die Delegierten gut gewappnet in die Diskussion auf Kreisebene gehen können.